Eurogames

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Zur Navigation springen Zur Suche springen

2020 gibt es zu diesem Eintrag einen Jahrestag oder ein Jubiläum. Hilf uns, den Artikel zu ergänzen.


Logo der Eurogames

Die europäische LGBTIQ-Olympiade fand vom 1. bis 4. Juni 2000 in Zürich statt. Der Rainbow-Squar war auf dem Helvetiaplatz.

Geschichte

In 19 Sportarten waren 4300 Teilnehmende registriert.
Das Motto war "the little big gay and lesbian city Zurich".
Die Radfahrerin Baba Ganz war Botschafterin und Aushängeschild. [1] Im Vorfeld der Eurogames wurde mit dem Kulturprogramm Warmer Mai Zürich eingestimmt.

Organisation

Der ganze Vorstand und das Organisationskomitee ist auf der alten Eurogames Seite ersichtlich Präsident: Peter Püntener
Co-Präsidentin: Verena Berchtold
Arbeitsgruppe "Registration und Übernachtung": Britta Wiegand
Kultur: Marianne Dahinden

Themen & Inhalte

Sportarten[2]:

  • Badminton
  • Basketball
  • Billard
  • Bowling
  • Cheerleading
  • Fussball
  • Handball
  • Inline Skating / Handbikes
  • Kampfsport
  • Klettern
  • Leichtathletik
  • Marathon / Halbmarathon
  • Mountainbiking
  • Squash
  • Schwimmen
  • Tanzen
  • Tennis
  • Tischtennis
  • Volleyball

Bilder

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Es gibt nicht nur Tennis-Lesben Ex-Weltklasse-Radfahrerin Baba Ganz ist das Aushängeschild der «Eurogames». Solothurner Zeitung, 4.9.1999, S. 2a
  2. http://web.archive.org/web/20000622063307/http://www.eurogames.ch/